Millionen Jahre alt

Natur besteht ringsum von Woffelsbach nicht nur aus Pflanzen und Wasser. Bei Wanderungen im Wald zwischen Woffelsbach und Steckenborn und Schmidt kann man erstaunliche Entdeckungen machen.

Versteckt im Boden zwischen Erde, Zapfen, Ästen, Schiefersteinen kann man mit etwas Glück Bergkristalle finden.

Diese verstecken sich im Nachbargestein und sind in der Regel von Erdreich bedeckt, schauen aber auch manchmal etwas aus dem Boden heraus.

Es gilt also mit offenen Augen den Boden zu beobachten , kleine helle kieselartige Stellen im Gestein genauer zu beachten und sauber zu machen.

Und schon kann man mit etwas Glück stolzer Besitzer eines wunderschönen Kristalls sein, welches viele Millionen Jahre alt ist. Und mancher sieht auch aus wie ein Mensch (s.o.), obwohl es damals noch gar keine gab auf der Erde.

13 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(239 Besuche)

Schreibe einen Kommentar