McSail am Rursee

Eine große Burgerkette plant nach dem seit Jahrzehnten erfolgreichen drive-in-Konzept für Landfahrzeuge jetzt eine Innovation auf dem Wasser. Da der Segel- und Wassersport sich steigender Beliebtheit gerade auch bei jüngeren Menschen erfreut, will man jetzt mit einem sail-in neue Käuferschichten erschließen. Ausersehen als Pilotprojekt ist der Rursee. Standort soll vorerst der Felsen am Kermeter sein.

Auf einem Prahm wird es ein vollwertiges Burgerrestaurant geben. Neben Hamburgern, Fritten, Nuggets und allem, was der Fast-Food-Esser so braucht, gibt es natürlich auch jede Menge Getränke, allerdings nur antialkoholische. Das ist – zumindest für den Testbetrieb – Voraussetzung für die Genehmigung durch den Wasserverband. Besonders attraktiv dürfte sein, dass man auch einfach am Schalter vorbeifahren, seine Bestellung aufgeben und mit an Bord nehmen kann.

Erste Versuche mit Paddelbooten waren äußerst erfolgreich.

Burgerschalter auf dem Rursee

Problematisch ist noch die Ausrichtung des Prahms, wenn Segelboote am Schalter anlegen wollen. Grundsätzlich ist eine Ausrichtung nach Luv wünschenswert, damit man im Wind vor dem Schalter stehen kann. Bei den drehenden Winden am Rursee dürfte dies eine besondere Herausforderung für die Prahmkonstrukteure sein.

Bei den etablierten Gastronomen in Woffelsbach macht sich allerdings auch Unruhe breit. Etliche meinen, es gäbe bereits genug Fast-Food im Ort.

In jedem Fall soll es nächstes Jahr Ostern am Kermeter das große Ostereisuchen geben. Dieses Jahr müssen sich alle noch mit Woffelsbach begnügen.

Frohe Ostern!!

 

6 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(367 Besuche)

2 Gedanken zu „McSail am Rursee

  1. Ein Herrlicher Aprilscherz. Ja so etwas ähnliches gibt es hier bei uns am Bodden in Dranske übrigens tatsächlich. Bei „Schreibers Fisch“ kann man hier mit seinem Boot direkt an den Imbiss anlegen und seine Verpflegung aufnehmen.

    Liebe Grüsse von der Sonneninsel Rügen an den Rursee

Schreibe einen Kommentar