Woffelsbach hält zusammen

Alles war wie immer perfekt vorbereitet. Die Maigesellschaft konnte viele Gäste am Maibaum auf dem Spielplatz hinter der Wendelinuskapelle begrüßen. Wie in den Vorjahren gab es schmackhaftes vom Grill und vom Salatbuffet. Auch die Auswahl an Getränken war groß. Musik gab es aus der Konserve und mit einem kleinen Zeltlager wurden die Besucher vor dem Regen geschützt.
Mit großer Sorge beobachteten die Veranstalter den zunehmenden Wind. Anfangs war es noch möglich, die Unterstände mit gemeinsamer Kraft aller Gäste fest zu halten. Eine einfallende starke Böe machte dem schönen, aber kalten Abend ein jähes Ende. Drei der aufgebauten Zelte wurden vom Wind mit einem Schlag so sehr beschädigt, dass die Zelthaut entfernt werden musste.
Die Maigesellschaft tat ihr Bestes, um die ausgefallene Stromversorgung kurzfristig wieder zu sichern. Auch der Verkauf von Speisen und Getränken ging weiter. Allerdings verließen die meisten Gäste, die nun dem ungemütlichen Wetter ausgesetzt, waren den Festplatz. Nur die hart Gesottenen verblieben am Maifeuer und begrüßten den neuen Monat.
Über eine bessere Gestaltung des Maiplatzes sowie eine wetterunabhängige Durchführung war im weiteren Verlauf der Veranstaltung das Hauptthema der Gespräche. Vorschläge und Unterstützung aus der Bevölkerung sind hierzu gerne willkommen.

Bild: Das Ergebnis einer stürmischen Mainacht

9 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(403 Besuche)

Schreibe einen Kommentar