Dreh zur „Eifelpraxis“ ist Routine

Während bei den bisherigen Drehtagen zur „Eifelpraxis“ in Woffelsbach immer sehr viele Interessierte am Set vorbeischauten, ist jetzt hieraus scheinbar Normalität geworden. Kaum jemand beachtete die Aufnahmen, die am Freitag und Samstag in und am „Kleinen Seehof“ gemacht wurden.

Nur hier und da blieben Tagestouristen auf dem Weg vom oder zum Schiff staunend stehen und schauten sich eine kurze Zeit die Arbeit des Filmteams an. Das große Aufgebote an Fahrzeugen und die hierfür eigens gesperrten Parkplätze scheinen bei den Woffelsbachern ebenfalls zum Alltag zu gehören.

Wir können nur hoffen, dass die gedrehten Aufnahmen keine Routine sind. Wir sind gespannt, wie die Geschichte der Versorgungsassistentin Vera Mundt weiter geht.

An dieser Stelle nochmals die Info über die Ausstrahlung der nächsten Folge am 28.09. – 20:15Uhr in der ARD.

10 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(432 Besuche)

Schreibe einen Kommentar