Konzert mit unmittelbarer Wirkung

Das Wetter gibt mir am Sonntagmorgen die Steilvorlage, über ein sehr gelungenes Weihnachtskonzert der Rurseeklänge zu berichten.

Hat es doch scheinbar eine unmittelbare Auswirkung auf den Schneefall gehabt. Zum 17. Mal fand am Samstagabend dieses beliebte Konzert in der gut besuchten Wendelinuskapelle statt. Auch krankheitsbedingte Ausfälle einiger Musikanten konnten den musikalischen Genuss nicht schmälern. Unter der Leitung von Willem Lindelauf, der auch zu jedem dargebotenen Stück einige interessante Dinge zu erzählen wusste, gaben die Musiker alles, und das war in jeder Hinsicht gelungen. Eine große Bandbreite animierte viele Gäste unter Anderem zum Mitsingen und nicht zuletzt zu stehenden Ovationen und Zugabeforderungen. Die wurden natürlich gerne erfüllt.

Zum Ausklang zogen viele Besucher und Vereinsmitglieder zum gemütlichen Umtrunk mit Gebäck ins Haus Rurseeklänge. Wie eingangs erwähnt, hat der Titel „Let it snow“ prompt die Flocken in der Nacht folgen lassen.

Freuen wir uns also auf die nächsten Konzerte der Rurseeklänge. Vielleicht gibt es bis dahin andere Wetterwünsche.

16 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(151 Besuche)

Leave a Reply