Annäherung nicht leicht gemacht

Am 09.11.2018 jährt sich der Fall der Mauer zwischen BRD und DDR zum 29. mal.
Somit wurde die Wiedervereinigung der beiden Staaten symbolisch dokumentiert.

Nun gibt es das Gerücht, dass sich die Einwohner von Woffelsbach und Rurberg nicht immer grün sind. Die Annäherung der Bürger beider Orte wäre zwar wünschenswert, wird nun aber wesentlich erschwert.
Wer in den vergangenen Tagen und Wochen die Nebenstrecke zwischen Woffelsbach und Rurberg genutzt hat, befährt eine Straße, die ihrem Namen nicht gerecht wird. Tiefe Schlaglöcher (tlw. mehr als 5 cm) begleiten den Weg durchs Weidenbachtal auf einer Länge von ca. 400 m.

Nur langsam und mühsam gelingt eine Fahrt ohne holpriges Auf und Ab. Wie der Straßenbelag nach dem nahenden Winter aussieht, mag man sich als Autofahrer nicht vorstellen. So wird das Nichts mit der „Einheit“ der Woffelsbacher und Rurberger.
Also liebe Gemeindeverwaltung, geben sie sich einen Ruck und reparieren sie endlich diese viel genutzte Straße. Ein Warnhinweis,

Verkehrszeichen 112 der StVO für eine unebene Straße, wäre schon mal ein Anfang. Oder loben sie wenigstens einen Preis für denjenigen aus, dessen Stoßdämpfer als erstes aus dem Kotflügel ragt. Eine entsprechende Meldestelle im Rathaus der Gemeinde werden wir gerne auf unserer Homepage veröffentlichen.

16 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(377 Besuche)

2 Gedanken zu „Annäherung nicht leicht gemacht

  1. Danke für diesen Artikel.
    Ich warte noch auf den ersten Unfall, weil diejenigen, die diese Strecke öfter befahren, ( übrigens auch Schulbusse etc.) den Löchern auszuweichen versuchen und dabei das eine oder andere halsbrecherische Manöver zu beobachten ist.
    Hier ist dringender Handlungsbedarf

Schreibe einen Kommentar