Hackebeil 2016

Wenn die erste Regatta um das Hackebeil bereits 1975 gestartet wurde, dann kann man getrost von einer Traditionsregatta sprechen. Es ist nicht die erste Regatta auf dem Rursee, aber die älteste, die für Piraten seit 41 Jahren vom Segelsportclub Rursee organisiert wird.

23 Mannschaften fanden sich in diesem Jahr am Rursee ein, leider auch hier wie in ganz Deutschland abnehmende Teilnehmerzahlen. Und Regattaleiter Roderich Uerlichs hatte es am Samstag nicht leicht. Denn die Wetterlage brachte zuerst nördliche Winde, die aus östlicher Richtung auf den See kamen. Die erste Wettfahrt lief noch gut durch, die zweite musste er dann schon verkürzen, bekam aber noch faire Verhältnisse hin. Dann drehte der Wind auf Süd und brachte erst einmal völlig instabile Winde auf den See. Aber das Warten und  die Geduld lohnten sich. Es gab noch einmal eine durchgehende westliche Strömung, die eine weitgehend faire Wettfahrt zuließ. Und das war es denn auch. Am Sonntag glänzte der See windlos, so dass alle froh waren, den Sack am Samstag zu gemacht zu haben.

Zumal die Sache von den Ergebnisse her sehr klar war. Die Oldies Thomas und Frank Schneider siegten überlegen mit den Plätzen 1, 2 und 1 und sind damit nicht nur die Segler mit den meisten Teilnahmen (seit 1979 mit nur wenigen Fehljahren dabei), sondern wohl auch mit den meisten Siegen. Herzlichen Glückwunsch!

2016_06_12 Hackebeil Sieger
Die Sieger kurz vor der Halse auf hohem Rursee durchs Gebüsch

Die übrigen Ergebnisse anbei.

 

5 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(315 Besuche)

Schreibe einen Kommentar