Geschichte

2016_07_11 Kapelle und Handlung Nellessen
Wendelinuskapelle und Geschäft

Woffelsbach liegt im Zentrum einer durch Bodenfunde dokumentierten römischen Besiedlung des Rurtals. Ganz in der Nähe fand man Fundamente eines Landguts, Keramikscherben, Mahlsteine, eine Jupitersäule, eine Graburne sowie Münzen. Allerdings fehlen schriftliche Quellen und der Nachweis einer Siedlungskontinuität. Urkundlich erwähnt wird Woffelsbach erstmalig 1516. Der Name leitet sich vom Wolfsbach ab. Die ältesten noch erhaltenen Gebäude stammen aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Ort besteht heute jedoch überwiegend aus neuen, erst in den letzten 40 Jahren entstandenen Häusern.

Ein einschneidendes Ereignis für Woffelsbach war die Errichtung der

2016_07_11 Rurtal mit Bruecke
Touristen im Rurtal um 1930, im Hintergrund Brücke über die Rur

Rurtalsperre 1934 – 1938 und deren Aufstockung 1955 – 1959. Viele Familien verloren ihren Haus- und Grundbesitz. Allerdings brachte der Rursee den Wassersport und damit auch den Tourismus mit sich. Campingplätze, Appartements und private Wochenendhäuser entstanden.

Klimatisch profitiert Woffelsbach von seiner geschützten Lage im Tal der Rur. Dies ermöglichte den Anbau von Obst wie Kirschen und Pflaumen, die bis nach Aachen und Düren begehrt waren. Sogar Wein wurde angebaut. Straßennamen wie Kirschberg und Wingertsberg zeugen noch heute von der einstigen Bedeutung des Obstanbaus.

2016_07_11 Wbach diverse
Woffelsbach ohne Talsperre

Heute ist Woffelsbach ein Teil der Gemeinde Simmerath mit rund 500 Menschen mit erstem Wohnsitz. Dazu gehören Ur-Woffelsbacher seit mehreren Generationen ebenso wie Neu-Woffelsbacher, die dem Reiz von Landschaft und See verfallen sind.

Ebenfalls etwa 500 Menschen haben einen Zweitwohnsitz hier für die Wochenenden oder die Ferien.

2016_07_11 Wbach vom KermeterMehr als 15 Wassersportvereine sind in Woffelsbach beheimatet. Darüber hinaus gibt es ein reges Vereinsleben für Musik, Sport oder Karneval.

Über viele Jahre war ein Höhepunkt das gemeinsam mit Rurberg veranstaltete Rurseefest. Seit 2015 konzentrieren die Woffelsbacher sich auf “Ne Daach” mit vielen Attraktionen und dem traditionellen Drachenbootrennen.

Wappen
Wappen von Woffelsbach und Rurberg

Das Wappen bringt Kirschen und Wolf als Namensgeber sowie See und Segelboote stilistisch modern zusammen.

 

 

 

 

20 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(2.470 Besuche)

Schreibe einen Kommentar