Aufbruchstimmung in Woffelsbach

Jetzt haben wir es schriftlich. Die Stärken und Schwächen von Woffelsbach – festgestellt von einer Gutachterkommission im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ – wurden jetzt veröffentlicht.

Um es vorweg zu nehmen: Es wird viel gelobt in dem Bericht. So glauben die Gutachter, dass die Planungen zur Umgestaltung der Woffelsbacher Mitte einschließlich des Jugendfreizeitdorfes den dörflichen Charakter ebenso wie die wirtschaftliche Entwicklung stärken werden. Beeindruckt war man von der umfangreichen aktiven Beteiligung der Bürger bei allen Massnahmen sei es in der Planungswerkstatt oder bei den „aktiven Woffelsbachern“. Darüber hinaus hält man die Aktivitäten der 10 Woffelsbacher Ortsvereine sowie des Ortskartells für vorbildlich. Das „kleine historische Haufendorf Woffelsbach“ besitze darüber hinaus eine hohe touristische Qualität. Die Umnutzung der Gehöfte zu Wohnzwecken sei abgeschlossen und weitgehend vorbildlich gelungen. Und letztlich bilde der Kindergarten mit der Kirche ein stimmiges Ensemble. Gelobt wurden letztlich auch private Impulse wie die Galerie Kunst & Schmaus. Die umfassende Präsentation Woffelsbachs im Internet wird als beispielhaft für die Dörfer in der StädteRegion Aachen angesehen (Danke!!).

Im Hinblick auf all diese Punkte stellt die Kommission fest: „In Woffelsbach herrscht Aufbruchstimmung.“

Aber selbstverständlich haben die Gutachter auch noch Vorschläge und Anregungen für unsere Weiterentwicklung. So ist die Nahversorgung der Bevölkerung defizitär und man rät uns zu erkunden, warum die mobilen Händler nicht genutzt werden. Auch sollte eine noch bessere Präsentation der Arbeit aller Vereine neben den „aktiven Woffelsbachern“ erfolgen. „Alt werden im Dorf“ sollte angesichts der demografischen Entwicklung – bereits heute sind 27% der Woffelsbacher über 65 Jahre alt – offensiv angegangen werden. Hier ist über das Angebot von seniorengerechtem Wohnraum (z.B. „Alten-WG“, generationsübergreifende Wohnformen) ebenso nachzudenken, wie über zusätzliche Freizeitangebote für Senioren.  Zu empfehlen sei hier auch eine Bedarfsabfrage bei der älteren Bevölkerung in Woffelsbach. Räumlich könnten einige Bereiche der Neubaugebiete mittels einheimischen Heckenpflanzungen besser in die Landschaft eingebunden werden. Die weitere Anlage von Wanderwegen wird empfohlen, auch die Beschilderung von historischen Gebäuden und das Bezeichnen alter Strassenzüge mit historischen Straßennamen.

Bewertet wurden die verschiedensten Bereiche, die unsere Stärken und Schwächen aus Sicht der Kommission widerspiegeln. Sie sind aus der nebenstehenden Grafik zu ersehen.

Wer sich nicht auf diese Zusammenfassung verlassen möchte, sondern weitere interessante Details erfahren will, der kann den Bericht hier herunterladen (3,8 MB).

 

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(83 Besuche)

Schreibe einen Kommentar