Und steigt und steigt

Das hat es auch selten gegeben. Im diesem Sommer steigt der Rursee kontinuierlich an. Seit dem 11. Juni geht es mit dem Wasserstand langsam, aber stetig bergauf. Rund 2,5 m hat er an Höhe gewonnen seitdem. Die Wassersportler freut es und die anderen Besucher haben einen schönen Anblick, weil das Ufer bis zum Wasser sattgrün ist.

Was ist der Grund? Die starken Regenfälle dieses Jahres? Jein. Der wahre Grund liegt darin, dass zur Zeit kein Wasser aus der Rurtalsperre in Schwammenauel an die Rur abgegeben wird. Das Elektrizitätswerk unterhalb der Staumauer wird runderneuert. Der Wasserstand der Rur unterhalb des Sees wird zwischenzeitlich allein durch die Urfttalsperre gespeist. Solange da noch hinreichend Wasser verfügbar ist, wird aus dem Rursee nicht abgelassen. Und wenn dann mehr Wasser aus den Bergen in den See strömt, als der See Wasser verdunstet, dann haben wir´s gut – der See steigt. Hoffen wir, dass es noch einige Zeit so bleibt.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(78 Besuche)

Schreibe einen Kommentar