Große Trias-Regatta

40 Jahre ist die Triasflotte am Rursee alt. Das war der Anlass, Triassegler aus ganz Deutschland an den Rursee zu rufen, um noch einmal eine bootsstarke Regatta um die „Goldene Trias“, einen Wanderpreis, zu veranstalten. Und sie kamen aus Berlin, vom Rhein und sogar aus der Schweiz! Insgesamt 16 Mannschaften – und damit so viele wie an keinem anderen Revier – gingen am Samstag an den Start und kämpften sich bei südwestlichen Winden über die Bahn. Im Laufe des Tages drehte der Wind auf West und Nordwest und nahm in der vierten Wettfahrt auch deutlich zu, so dass alle Wettkämpfer denn ermattet von den Booten kamen.

Aber der Tag war noch nicht beendet; denn mit einem rauschenden Fest auf dem Gelände des Segelsportclubs Rursee ging es weiter. Büffet, Freibier und Live-Musik von den „Forties Finest“ trieben die Stimmung hoch und am nächsten Tag zur Preisverteilung gab es noch einige Teilnehmer, die sich mit dem Erscheinen schwer taten.

Die Organisatoren Anke und Bernd jedenfalls haben erneut eine tolle Veranstaltung  auf die Beine gestellt, die von vielen als „historisch“ eingeschätzt wurde.

2015_06_27 Luvfass
Kurz vor oder hinter dem Luvfass

Die Ergebnisse als download hier.

14 gefällt der Artikelbitte abstimmen
14 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(534 Besuche)

Ein Gedanke zu „Große Trias-Regatta

Schreibe einen Kommentar