Rurseeklänge wie immer – nur besser

Wie immer hatte der Musikverein „RURSEEKLÄNGE“ Woffelsbach zu seinem jährlich stattfindenden Weihnachtskonzert in die Wendelinuskapelle eingeladen.
Peter Hürtgen, Vorsitzender der „RURSEEKLÄNGE“, konnte bei seiner Ansprache viele Gäste aus nah und fern begrüßen.

Bei freiem Eintritt präsentierte sich unser Musikverein vor „ausverkauftem“ Haus gewohnt routiniert.
Routiniert meint allerdings nicht, dass den aufmerksamen Zuhörern einige Änderungen gegenüber den vergangenen Weihnachtskonzerten nicht auffallen mussten. Der in der Eröffnungsansprache vorgestellte neue musikalische Leiter, Willem Lindenlauf, hat offensichtlich eine neue Ära eingeleitet. Peter Hürtgen zeigte auch im Namen aller aktiven Musiker Verständnis für die harten Probenwochen im Vorfeld zu diesem Konzert. Die „Zwirbeleien“, wie der Vorsitzende die gesteigerten Anforderungen des musikalischen Leiters an die Aktiven bezeichnete, hatten einige Auswirkungen zur Folge. Qualitativ präsentierten sich die „RURSEEKLÄNGE“ auf einem merklich gesteigerten Niveau.

Also doch nicht wie immer; neuer Dirigent, neuer Elan und ein Musikprogramm das kaum noch Wünsche übrig ließ. Eine gelungene Mischung aus Moderne und traditionellen Weihnachtsliedern professionell arrangiert, zauberte bei manchen Zuhörern weihnachtliche Regungen in die Gesichter. Die Konzertreise, wie Willem Lindenlauf die Abfolge der vorgetragenen Musikstücke bezeichnete, führte über Frankreich, England über den großen Teich nach Amerika und wieder zurück nach Europa. Willem Lindenlauf forderte die Anwesenden auf, einige traditionelle deutschsprachige Weihnachtslieder mitzusingen. Den Text hierzu fanden die nicht so textsicheren Sänger auf der Rückseite des Programmheftes gedruckt.
Am Ende des Konzerts bedankte sich Peter Hürtgen beim neuen musikalischen Leiter für sein Engagement mit einem kleinen Geschenk. Auch bedankte sich der Vorsitzende des Musikvereins bei allen Zuhörern und lud alle Anwesenden zu einem Umtrunk ins Haus Rurseeklänge ein.

Die abschließend von den Zuhörern geforderte Zugabe und ein lang anhaltender Applaus zum Ende des Konzerts entlohnte die Vortragenden für die Mühen in den vorangegangenen Wochen.

Wir freuen uns – wie immer – auf das nächste Weihnachtskonzert im kommenden Jahr und auf das Platzkonzert am 24.12.2015.

Danke, für einen besinnlichen und kurzweiligen Abend, der uns alle auf ein friedvolles Weihnachtsfest einstimmte.

12 gefällt der Artikelbitte abstimmen
12 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(296 Besuche)

2 Gedanken zu „Rurseeklänge wie immer – nur besser

Schreibe einen Kommentar