„Der Mai ist gekommen…“

Mit dieser alten Volksweise wird der Winter endgültig verabschiedet und man begrüßt hier in der Eifel mit dem Aufstellen des Maibaums das Frühjahr und das Erwachen der Natur zu neuem Leben.
Auch in Woffelsbach wird dieser Brauch seit langem vollzogen.
Die Maigesellschaft schlug zu diesem Anlass eine ca. 22m lange Birke und stellten unseren Dorf-Maibaum am Samstagnachmittag auf dem Spielplatz hinter der Wendelinuskapelle auf. Wegen der wechselnden Windrichtungen wurde der Maibaum aus Sicherheitsgründen mit zwei Seilen abgespannt (siehe oben).

Das schöne Wetter lockte zum Abend hin viele Woffelsbacher und Gäste zum Festplatz. Man genoss in froher Runde Gegrilltes und kalte Getränke. Auch Salat bot man seitens der Maigesellschaft zum Verzehr an.

Einige junge Männer aus Nachbardörfern steckten ihrer Liebsten aus Woffelsbach einen Maibaum oder hängten an ihrem Haus ein Maiherz auf. Hierzu fuhr man mit viel Getöse und lauter Musik durch unseren Ort. Den fälligen Zoll (z.B. eine Kiste Bier) lieferten die meisten Junggesellen dann bei der Maigesellschaft am Festplatz ab.

Leider zog im Laufe der Nacht eine Regenfront über die Eifel. Die Feiergesellschaft ließ sich hiervon allerdings nicht beeindrucken und feierte bis in den frühen Morgen.

7 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(244 Besuche)

Schreibe einen Kommentar