Neuer Retter

Unter großer Teilnahme wurde am Sonntag das neue DLRG-Rettungsboot auf den Namen „AACHEN“ getauft. Viele hochrangige Mitglieder vom Landes- und Bezirksverband der DLRG sowie Vertreter der lokalen Rettungs- und Hilfsorganisatoren (DRK, ASB, THW und Feuerwehr) nahmen an der Veranstaltung teil. Auch waren einige ansässige Segelvereine durch Abgesandte bei der Taufe anwesend. Zu Beginn der Veranstaltung konnte der amtierende Bezirksvorsitzende und Laudator, Herr Jürgen Meier einige ehemalige Vorsitzende des Bezirkes Aachen begrüßen.

Eine Abordnung der Löschgruppe Woffelsbach, die seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis zu allen Ortsgruppen der DLRG pflegt, gratulierte dem Bezirksvorsitzendem zum neuen Einsatzboot.

Bürgermeister Hermanns entsandte einige Grußworte der Verwaltung und des Rates der Gemeinde Simmerath. Nachdem alle Festredner gesprochen hatten, wurde das Wort an Herrn Pastor Michael Stoffels erteilt, der die „AACHEN“ dann taufte und ihr Gottes Segen erteilte.

Wie sollte es auch anders sein, übernimmt die Ortsgruppe Aachen die Patenschaft. Obwohl das Rettungsboot erst anlässlich der Taufe offiziell in Dienst gestellt wurde, hatte es schon in den vergangenen Wochenenden diverse Einsätze bestehen müssen.

Anschließend wurde das neue Rettungsboot zu Wasser gelassen und konnte unter Begleitung aller Einsatzboote der DLRG sein Leistungspotential unter Beweis stellen. Mit einer Leistung von 85 KW (115 PS) bringt der Motor das Boot zu einer Geschwindigkeit bis zu 27 Knoten (ca. 50 km/h).

Die Redaktion wünscht der Besatzung der „AACHEN“ immer eine rettende Hand für in Not geratene Wassersportler.

9 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(357 Besuche)

Schreibe einen Kommentar