Wie geht es weiter in Woffelsbach? – Teil 2

Mittwoch den 20.03. haben sich die Aktiven Woffelsbacher zu der diesjährigen Generalversammlung getroffen. Es waren erfreulich viele Mitglieder und Interessierte da. Neben den üblichen Punkten wie unter anderem der Bericht des Vorstands und Vorstellung des Kassenberichts und Kassenprüfung, stand die Neuwahl des Vorstands im Fokus.

Um es vorweg zu nehmen: Es gibt (noch) keinen neuen Vorstand.

Wie schon im ersten Teil dieses Berichtes vom 11.03. erwähnt, benötigen wir entweder andere Personen, die diese Aufgaben übernehmen, oder der Verein wird aufgelöst werden.
Wie gesagt waren erfreulich viele interessierte bei der Generalversammlung. Erfreulich war auch, dass sich ‚jung und alt‘ eingefunden hat. Und ja – es ergeht vielen wie mir, dass sie auf der einen Seite die Aktiven Woffelsbacher erhalten und unterstützen wollen, aber auf der anderen Seite fehlt die Zeit. Familie, Job, andere ehrenamtliche Aktivitäten…   – ja, aber jeder kann nur tun wofür er Kapazität hat.
Wir haben lebhaft und kreativ diskutiert. Ich habe nicht eine Frage gehört, die in die Richtung geht, wie der Verein aufgelöst würde. Nein! Ausschließlich um Aufgaben, Möglichkeiten, Hindernisse, Chancen … gingen die konstruktiven Wortgefechte. Wenn ich das richtig wahrgenommen habe, ist aufgeben für keinen, der bei der Sitzung Anwesenden, eine Option.
Jetzt überlegt ein Gesprächskreis, wie wir weiter vorgehen werden. Wie die guten Ideen von Mittwoch umgesetzt werden können, damit der Verein weiter bestehen bleibt.

Aufgeben ist keine Option!

Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Eure C. aus W.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(661 Besuche)

2 Gedanken zu „Wie geht es weiter in Woffelsbach? – Teil 2

Schreibe einen Kommentar