Mainacht fällt aus

KEINE VERANSTALTUNGEN AUF GEMEINDEEIGENEN GRUNDSTÜCKEN

So lautet die Kernaussage des Bürgermeisters der Gemeinde Simmerath. Weiterhin heißt es:
„Veranstalter und Bevölkerung werden darauf hingewiesen, dass die Gemeinde Simmerath aufgrund der Corona-Pandemie keine gemeindlichen Straßen, Wege, Plätze und Gebäude bis zum 31. Mai 2020 aufgrund einer einheitlichen Empfehlung der Krisenstäbe der StädteRegion und der Stadt Aachen für Veranstaltungen zur Verfügung stellt. Bereits erteilte gemeindliche Genehmigungen werden widerrufen. 

Es wird darauf hingewiesen, dass die vorgenannten Regelungen auch für die sonst üblichen Maifeierlichkeiten gelten. Diese sind daher untersagt. Weiterhin ist in diesem Jahr aufgrund des derzeit eingeschränkten Kontaktverbotes auch untersagt, Maibäume auf den öffentlichen Plätzen aufzustellen. 

Bilder vom Lagerfeuer am Maibaum werden wir in diesem Jahr leider nicht sehen

Weiterhin sind aufgrund des geltenden eingeschränkten Kontaktverbotes in der Mainacht die Traktorfahrten mit mehreren Personen auf den Anhängern u.ä. strengstens untersagt.“

Wir werden aufgrund der jetzigen Situation und nach heutigem Ermessen dieses Jahr nur wenige Veranstaltungen in unserem Heimatort durchführen können.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(243 Besuche)

Schreibe einen Kommentar