Mit Abstand

Dieses Jahr wurde unsere Wendelinunskirmes mit Abstand aber auch mit großer Solidarität gefeiert. Viele Gäste und WoffelsbacherInnen folgten dem Aufruf der Musikkapelle Rurseeklänge sowie der Freiwilligen Feuerwehr und wussten, das Namensfest unseres Kirchenpatrons in Coronazeiten zu begehen.

Mit zunehmender Dunkelheit gingen im Ort im wahrsten Sinne die Lampen an. Mit illuminieren Häusern und Wohnwagen erschien Woffelsbach im Lichterglanz und ließ die abgesagte Tanzveranstaltung fast vergessen.

Es wäre wünschenswert, wenn man das Martinsfest am 11. November in ähnlicher Weise begehen würde, mit Solidarität und Abstand.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(94 Besuche)

Schreibe einen Kommentar