Schnee satt

Dieses Jahr erwischt es Deutschland früh. Gestern und heute brachte Tief Monika dann noch einmal richtig Schnee. Dorf, Kermeter und See sehen phantastisch aus. 30 cm sind mittlerweile zusammen gekommen. Und das obwohl Woffelsbach ja bekanntlich ein besonders warmes Mikroklima hat.

Denn die große Woffelsbacher Seenplatte des Rursee gibt bis tief in den Februar hinein dauerhaft Wärme ab.

Das zeigt auch die Wetterstation der RWTH Aachen auf dem Wildenhof-Gelände: aktuelle Temperatur: +1,4 Grad, obwohl es von oben wild schneit (14.30 Uhr).

Entwarnung  auch für alle Wochenend-Woffelsbacher: Wir sind nicht abgeschnitten, sondern man kann uns weiterhin gut über Steckenborn oder Rurberg erreichen. Auch im Dorf selbst muss man die Langlaufskier noch nicht auspacken. Also herzlich willkommen, zum Beispiel am Samstag zur Lichterwanderung oder zum Schlittenfahren. Wer sich noch ertüchtigen möchte, kann auch gerne Schnee schippen!! Davon haben wir genug!

 

 

 

(188 Besuche)

Schreibe einen Kommentar