Erste Lichterwanderung

Die romantische Wanderung um das Woffelsbacher Dorf war mit vielen großen und kleinen Teilnehmern ein voller Erfolg. Zur Begrüßung wärmten sich die Teilnehmer mit heißem Glühwein und die Kinder mit einem saftigen Punsch und zogen dann mit den Fackeln los. Schön, dass die Häuser ihre Festbeleuchtung gezeigt haben. Als Wegzehrung gab es  zur Stärkung leckere weihnachtliche Nussbrötchen. Nach einer guten halben Stunde erreichte man die erste Station, wo schon das Lagerfeuer, heiße Getränke und einige Überraschungen warteten.

Der Nikolaus besuchte die 20 Kinder, hatte für jeden ein liebes Wort  und verteilte Geschenke. Selbst gebackene Plätzchen, Nüsse, Mandarinen und ein „leuchtendes Jojo“ waren für jeden in den Stiefel gepackt.

Und dann kam Roberta …. Es war ihr erster Auftritt im Wald und alle waren begeistert. Mit schwungvollen Weihnachtsliedern wurde sogar im Schnee  getanzt. Auch Roberta ließ es sich nicht nehmen, den Kindern Schokolade zu schenken und mit ihnen dann gemeinsam zu singen.

Die weihnachtlichen Klänge waren im ganzen Dorf zu hören und so endete dieser Tag ebenfalls mit Musik, denn die Rurseeklänge hatten Ihre Generalprobe angesetzt.

Dann ging es zurück durch dasDorf, am See entlang zur Station im „Kleinen Seehof“. Hier gab es einen gemütlichen Ausklang an der Woffelsbacher Schneebar, die Michael Franzen gebaut hat. Bei Fackeln und weihnachtlicher Musik, vor der wunderschönen Kulisse des Sees konnte man sich mit einer kräftigen Gulaschsuppe stärken.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(98 Besuche)

Schreibe einen Kommentar