Mitte einstöckig

Den Bedenken von Anwohnern zu einer zweistöckigen Bebauung in der Woffelsbacher Mitte wird Rechnung getragen (siehe dazu auch Plan für Park in der Mitte). Die neuesten Planungen sehen nun nur noch einstöckige Gebäude für das geplante Jugenddorf vor. Dafür muss das Zentralgebäude vielleicht größer werden als 10 mal 16 Meter im Grundriss, größer zumindest als es bisher geplant war.

Ob das der Fall sein wird und wie das Dorf im einzelnen aussieht, ist bisher offen und hängt auch vom zukünftigen Betreiber ab, der noch gefunden werden muss. Klar ist nur, dass es ein Gemeinschaftshaus und daneben vier Einzelhäuser geben wird. Eingebettet ist die Häuseransammlung bekannter Weise in eine Parklandschaft, die sich von der Wendelinusstraße bis zum Rursee erstrecken wird mit Wanderwegen, Hecken, Bäumen und einem Teich, durch den der Wolfsbach fließen wird. Wenn die neue Mitte fertig ist, wird man zu Fuss direkt am See um die gesamte Woffelsbacher Bucht laufen können ebenso wie zu den neuen Parkplätzen hinter dem Haus Rurseeklänge.

Ohne Zweifel Woffelsbach bekommt mit dieser Zentrumsgestaltung eine neue Identität. Wir freuen uns drauf!

 

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(73 Besuche)

Schreibe einen Kommentar