Kaum Schnee und Regen

Das freut uns einerseits, hatten wir doch herrliche Winter-Wandertage mit wunderbarem Sonnenschein in den letzten Wochen. Der Dezember lag mit der Sonnenscheindauer von 97 Stunden sogar über allen Werten seit Beginn der Messungen im Jahre 1898.

Andererseits zeigt der See natürlich aufgrund der Trockenheit auch viel „Landschaft“. Er liegt heute bei 267,8 m üNN, das sind rund 14 m unter Höchststand.

Aber für die nächste Saison muss man sich noch nicht wirklich Sorgen machen. Ein guter Indikator für wenig Wasser ist ja die Insel, die im Woffelsbacher Becken in der Verlängerung vom Kermeter herauskommt. Die erscheint erst, wenn der See noch 6 m fällt. Und irgendwann müssen auch mal wieder Regenwolken mit viel Wasser kommen. Dafür sind ja eigentlich Januar und Februar bekannt. Und dann geht es auch ganz schnell aufwärts.

Also hoffen wir auf Niederschläge – auch wenn sie nicht so wie gestern und heute auf gefrorenen Boden fallen sollten.

7 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(355 Besuche)

Schreibe einen Kommentar