Unerwünschter Besuch

Regen und Besuch sind bekanntlich des Campers größter Fluch. Wäre es diesmal doch nur beim Regen geblieben.

Die Medien berichteten seit Mittwoch über das Unwetter, das in Roetgen enorme Zerstörungen angerichtet hat. Was unerwähnt blieb ist, dass auch in Woffelsbach ein Tornado massive Schäden zur Folge hatte. Besonders betroffen ist der Bereich von der Wendelinusstraße in der Nähe der Woffelsbacher Mitte entlang des Randwegs. Schäden an Häusern, abgedeckte Dächer, zerstörte Campingwagen und Vorbauten fand man nach dem Durchzug des Wirbelsturms auf.

Der Tornado saugte Teile der zerstörten Campingbehausungen auf und wirbelte diese weit über einhundert Meter in die Luft. Die Besitzer der Campingwagen haben dieses Frühjahr leider weitaus mehr Arbeit, ihre Sommersitze für die warme Jahreszeit fit zu machen.

1 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(1.343 Besuche)

Schreibe einen Kommentar