Wolfszuwachs

Während alteingesessene Schafzüchter in den Bereichen um Nettersheim und Adenau aufgrund von Wolfsrissen den Verlust mehrerer Schafe zu beklagen haben, freut man sich bei den WWF (Woffelsbacher Wolfs Freunde) über den Zugang eines Wolfes.

Wie die 1. Vorsitzende der WWF, Lobos Gieremund berichtet, wurde ihr der Neuzugang am gestrigen Mittwoch gemeldet. Gesichtet wurde die Fähe (Wölfin) im Bereich Gansberg / Schilsbachstraße. Wanderer wurden aufgrund des Geheuls auf das Tier aufmerksam und konnten ein erstes Foto schießen.

Trotz guter Tarnung gesichtet

Nachdem das Tier die Witterung der Menschen aufgenommen hatte, verschwand es in den nahegelegenen Wald. Eine Losung der Wölfin konnte trotz intensiver Suche durch die Mitglieder der WWF noch nicht entdeckt werden. Man geht davon aus, dass sich die Wölfin auf der Durchreise und der Suche nach einem neuen Rudel befindet. Gieremund hofft nun, dass sich unser ansässiger Wolf (Woffelsbacher Wappentier) mit der Wölfin paart und somit die Population in Woffelsbach ansteigt. Der einsetzende Frühling bietet jedenfalls beste Voraussetzungen.

Nach Aussagen von Wolfsexperten handelt es sich nach letzten Erkenntnissen nicht um einen Wolfshybriden. Diese wurden in der vergangenen Woche in Rohren gefangen genommen.

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(503 Besuche)

2 Gedanken zu „Wolfszuwachs

  1. Hallo Franz Josef,
    ich muss sagen, das ist wirklich ein netter Aprilscherz.
    Im Übrigen frage ich mich, was ist aus unserer schönen Seite geworden seit Detlef nicht mehr dabei ist? Wir waren doch mal so aktuell, oder gibt es nichts mehr in Woffelsbach, worüber man berichten kann?

    Liebe Grüße von der Insel Rügen, auch wenn manche mich immer noch als Geist in Woffelsbach des nachts umherspuken sehen

    euer

    Martin Claus,
    al John Barns

Schreibe einen Kommentar